Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PLANET Landwirtschafts Simulator. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HenryW

Staatlich geprüfter Treckerfahrer

  • »HenryW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 31. Mai 2010

Wohnort: Strücklingen/Ostfriesland

Beruf: Ausbildung Fachkraft Agrarservice

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2012, 15:41

Anzeige wegen Missachtung der Sperrzeit zur Ausbringung von Gülle

Hey Leute
habe heute gehört das schon die ersten Landwirte hier in der Nähe angezeigt worden sind, weil sie Gülle in der Sperrzeit ausgebracht haben.
Heute morgen hat ein LU nebenan auch schon gefahren. Naja was soll man auch großartig machen wenn die Pötte voll sind ;)
Wie steht ihr dazu und wurden bei euch auch schon Landwirte angezeigt?
Das Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Stell dir vor du bist bei SAW und verstehst das Spiel nicht :D

joe d

Schrödie

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 20. Mai 2010

Wohnort: Prießnitz

Beruf: Mechaniker für Baumaschinen- und Landmaschinentechnik

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:03

Wir habe gester auch angefangen ! 3500m³ müssen wir ausbringen. Meine Oma hat gester voll den Stress des wegen das es wieder Stinkt und die Strasse leiden muss. Gester wurde mir nur immer an der Kreuzung von der Dorfjugend und meines Alters gleichen der Vogel gezeigt! Ebenso von LKW Fahrern. :S

Hockenheim 2015 :nummer1:

Mr.Wulff

unregistriert

3

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:06

also bei uns wurde soweit ich weis noch niemand angezeigt aber ein lohnunternhemer ist auch noch am fahren hir in der nähe und in dem landkreis neben uns wurde sogar ein paar leute extra losgeschickt um rumzufahren und kucken ob noch jeamdn güllefährt.Finde das eigednlich doff weil gülle ist ja eigendlich auch natürlich

webalizer

waitin´ for more realism

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 17. September 2011

Modding: Map-Bauer & Script-Zerfisler

Wohnort: Munich Outback

Beruf: Greenkeeper

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:29

Finde das eigednlich doff weil gülle ist ja eigendlich auch natürlich
Das ist leider ein wenig naiv. Abgesehen von der länger anhaltenden Geruchsbelästigung bei gefrorenem Boden, ist Gülle außerhalb der Vegetationszeit schlecht fürs Grundwasser.

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. Juni 2009

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:29

ich war gestern am fahren und mich haben die g :cursing: ekriegt

steyr1

SFM-Modding

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Modding: Modelle

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:30

Zitat

Naja was soll man auch großartig machen wenn die Pötte voll sind ;)


Güllegrube pachten, gibt genug Landwirte die mit der Viehhaltung aufhören. Oder schlicht und ergreifend genügend eigenen Lagerraum schaffen und ne Grube bauen (für kommente Jahre)..., rechnet sich in dem Fall mit Sicherheit...

Wer jetzt auf diese tiefgefrorenen Böden Gülle fährt, kann eigentlich auch gleich Geld verbrennen, denn die enthaltenen Nährstoffe könnte man zur passenten Zeit vorteilhaft nutzen, im moment verschwinden sie im Nix (vorallem der Stickstoff)...

Also ich denke mal bei uns wird vor Ende Februar/Anfang März nix gehen bezüglich Güllefahren..., erstmal ist mindestens noch ne Woche Dauerfrost gemeldet, und dann sind die Wiesen und Felder auch noch gscheid feucht.

Also bei uns fährt auf alle Fälle noch keiner, warum auch, nützt ja ohnehin nix.... :D

3xitus

Keepin' it real

Beiträge: 500

Registrierungsdatum: 20. September 2009

Modding: Modelle, Texturen

Wohnort: Osnabrück, Niedersachsen

Beruf: Metaller, Student

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2012, 16:49

Macht aber mehr Sinn als nach der Ernte das ganze Zeug auf die Stoppeln zu fahren.
Wenn man im Frühjahr fährt und dann später den Mais legt bringt das bedeutend mehr. Bei diesen Temperaturen ist das ganze auch nicht so dramatisch mit dem Stickstoff als im Sommer. Wenn man im Sommer die Gülle auf den Stoppeln liegen lässt geht einiges mehr in die Atmosphäre als jetzt im Winter. Gerade ist das ja fast ideal für die Betriebe die schon ab dem 15. fahren dürfen, da man ohne Frost garnicht erst auf die Flächen drauf fahren muss.

4Henni4

MF Fahrer

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 1. Juli 2009

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:18

Also ich finde es schlecht weil jetzt könnte man gut Fahren wir haben mindestens schon seit Dez. 300liter bekommen ohne Frohst muss das bis anfang März antrocknen und wnen es wieder regnet bekommen wir ja noch Stress mit der Maislege Zeit :cursing: Aber ich freue mich wenns los geht dan kann ich auch endlich los brausen mit unserem MF 7480 und 14cbm Kotte :) Da ich dann auch meinen Lappen wohl habe :)

steyr1

SFM-Modding

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Modding: Modelle

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Februar 2012, 17:50

Zitat

Macht aber mehr Sinn als nach der Ernte das ganze Zeug auf die Stoppeln zu fahren.
Wenn man im Frühjahr fährt und dann später den Mais legt bringt das bedeutend mehr. Bei diesen Temperaturen ist das ganze auch nicht so dramatisch mit dem Stickstoff als im Sommer. Wenn man im Sommer die Gülle auf den Stoppeln liegen lässt geht einiges mehr in die Atmosphäre als jetzt im Winter. Gerade ist das ja fast ideal für die Betriebe die schon ab dem 15. fahren dürfen, da man ohne Frost garnicht erst auf die Flächen drauf fahren muss.



Ja, wenn man im Frühjahr fährt, unter geeigneten Bedingungen, diese sind aber derzeit absolut NICHT vorhanden..., bis die Böden auftauen ist der Stickstoff ausgedampft oder aber oberflächlich weggewaschen worden (wenn Schmelze einsetzt etc...)

Auf die Stoppeln zu fahren macht absolut Sinn, da die Gülle die Strohrotte erheblich fördert..., bzw. im speziellen wieder der Stickstoff. Und liegen lassen darfst du das ganze schon dreimal nicht. Seit diesem Jahr ist es Pflicht, die Gülle innerhalb von 4 Stunden einzuarbeiten.

Gülle darf solange nicht gefahren werden, solang der Sperrfristen aktiv sind und/oder die Böden tiefgefroren, schneebedeckt oder wassergesätigt sind, was anderes ist, wenn du nen Nachtfrost ausnutzt. Sprich es nachts vielleicht minus 2 Grad hatte, du bis 10 Uhr Gülle fährst und es dann wieder taut, dass ist ne andere Geschichte.
Folglich ist es total egal ob die Sperrfristen demnächst auslaufen oder ausgelaufen sind, solange so ein extremer Frost herrscht, ist es trotzdem nicht rechtens Gülle zu fahren...

Aber kapiert einfach, dass Stickstoff extrem flüchtig ist, dass ist bares Geld dass ihr auf den Acker fahrt (ein Kubikmeter Gülle wird je nach Inhaltsstoffen mit 5-8 € pro m³ gerechnet), nur gerade der Stickstoff bringt euch im Moment absolut nichts, weil er nicht durch vorhandene Vegetation genutzt werden kann. Bei Phosphor und Kalium sieht dass schon wieder anders aus.

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2010

Modding: 3d-modelling, umbauten, maps

Wohnort: schlagenhofen am wörthsee

Beruf: landmaschinenmechaniker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Februar 2012, 18:45

hast recht, steyr1! was soll des schon bringen. schmeißt ma nur geld zum fenster raus!

joe d

Schrödie

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 20. Mai 2010

Wohnort: Prießnitz

Beruf: Mechaniker für Baumaschinen- und Landmaschinentechnik

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Februar 2012, 19:15

Ok ich habe mal Paar Fakten zur Speerfrist in Sachsen:

Gülle und Mist ausbringen auf Ackern: von 01.11. bis 01.02 Verboten
Gülle auf Feste Wiesen bzw Weideland : ab 15.11 bis 01.02 Verboten

Ab dem 01.02. Verboten wenn mehr wie 15 cm Schnee liegen und der Boden Tiefer gefroren ist als 50 cm!

So ist es bei uns aber leider geht es nicht, da bei uns ständig das Fass hinten eingefiert sowie das Entnahme Rohr der BGA- Güllegrube! :whistling:
Wir hatten diese Nacht -17°C und am Tag -10.


PS: noch 3 Bilder:

Hockenheim 2015 :nummer1:

BauerEbbing

unregistriert

12

Donnerstag, 2. Februar 2012, 19:49

ich war gestern am fahren und mich haben die g :cursing: ekriegt

Wo kommste den her? Denn in den emisten Bundesländenr ist die Sperrfrist ab den 1.2. zu ende! :rolleyes:

Wer jetzt auf diese tiefgefrorenen Böden Gülle fährt, kann eigentlich auch gleich Geld verbrennen, denn die enthaltenen Nährstoffe könnte man zur passenten Zeit vorteilhaft nutzen, im moment verschwinden sie im Nix (vorallem der Stickstoff)...


Stimmt nicht ganz, so flott wie die Gülle gefriert und bei Dauerfrost bleibt sie gefroren, so verflüchtigt sich der Stickstoff nicht so schnell, hab vorhin ne Zahl von 3% gehört... Und sobald der Frost weg ist, ist die Gülle auf dem Land und man muss nicht bei Nässe drauf.

@joe d
Bei Dauerfrost ist Gülle fahren normal auch verboten...

joe d

Schrödie

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 20. Mai 2010

Wohnort: Prießnitz

Beruf: Mechaniker für Baumaschinen- und Landmaschinentechnik

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Februar 2012, 19:57

naja bei uns in sachsen nicht da haben wir vorgester extra nochmal auf dem Landratsamt nachgefragt solagen wie wir nicht "-25°C haben und das 10 Wochen so ist geht das schon" Da wir jetzt gerade mal seit Montag im "minus" Bereich sind :thumbsup:

Hockenheim 2015 :nummer1:

MF390

Mod(d)erator

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2008

Modding: Modelling & Texturing

Wohnort: Nahe Kaiserslautern

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Februar 2012, 20:17

@muddin .. also manchma hab ich echt das gefühl du hast keine ahnung von landwirtschaft !

Zitat

Macht aber mehr Sinn als nach der Ernte das ganze Zeug auf die Stoppeln zu fahren.


wie steyr1 schon gesagt hat fährt man die gülle drauf, dass die stoppeln besser verrotten, wir fahren den hauptteil unsrer gülle neben dem grünland und dem mais im frühjahr auf unsre stoppeläcker.
und im winter, also eigentlich geplant für morgen, aber es is einfach zu kalt und zu viel frost fahren wir die gülle in die fahrgassen, also auf die gesähten äcker, davon aber nicht allzuviel, eigentlich nur wenn die löcher voll werden^^

F_E_

User

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 2. April 2011

Modding: Copy und Paste Scripter;).Bisschen Maps umbauen

Beruf: Ausbildung zum Landwirt :)

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Februar 2012, 20:36

Ja unsere Speerfrist ist auch abgelaufen allerdings sind die Böden stark gefrohren so das wir nicht fahren dürfen.Noch ist im Güllebehälter Platz....noch.



Bei uns fahre die vom Landkreis neuerdings auch Kontrolle. 8|

4Henni4

MF Fahrer

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 1. Juli 2009

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Februar 2012, 20:42

Ja das Verbot is ja eigentlich zu ende aber wir haben von dem Landvolk Fax bekommen dürfen nich wenn es nich angetaut is aber wenn es nich gefroren is brauchen wir nich fahren... das mit dem nix bringen is halt so aber wnen man kein Platz hat wir haben bei unserem neuen Stall einen 3000cbm Silo der is fast voll 50cm Platz nur noch der is seit 3 Monaten in betrieb unser 1000er hinten aufm Hof is auch Voll und die anderen in der Feldmark 500cbm und noch 2 sind voll bzw. Kaputt jetzt füllen wir schon die leeren gruben also wo keine Tiere mehr drüber sind! Da muss man auch einfach mal verluste machen...

steyr1

SFM-Modding

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Modding: Modelle

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. Februar 2012, 21:04

Zitat

Da muss man auch einfach mal verluste machen...


Jo,

ist nur die Frage wie die Verluste dauerhaft größer sind. Sicherlich, heuer änderst du da nichts mehr dran. Nur wie gesagt wäre es dann schon eine Überlegung wert den Güllelagerraum entsprechent zu erweitern, als die Gülle sinnlos zu verballern. Hier in der Gegend findet man zig unbenutzte Güllegruben, die mittlerweile aber doch schon wieder von anderen Landwirten zugepachtet werden...

Zumal man ja, wenn mich nicht alles täuscht, Güllelagerraum für 6 Monate haben sollte/muss, aber gut, dass haben dann wohl tatsächlich die Wenigsten... :D

Aber das eure Gruben jetzt schon voll sind wundert mich dann doch schon...., hier sind die meisten vielleicht bei der Hälfte bis Dreiviertel ihrer verfügbaren Kapazität angelangt.... Mag wohl auch daran liegen, dass wir im Februar meistens noch ziemlich winterliches Wetter haben und die Flächen danach wie gesagt auch erstmal abtrocknen müssen....

Zitat

und im winter, also eigentlich geplant für morgen, aber es is einfach zu kalt und zu viel frost fahren wir die gülle in die fahrgassen, also auf die gesähten äcker, davon aber nicht allzuviel, eigentlich nur wenn die löcher voll werden^^


Jo, das ist logisch, ist hier auch gängige Praxis, aber wie du eben schon sagst, nicht bei so krassen Dauerfrost, bei Nachtfrost ok..., Befahrbarkeit gegeben und tagsüber kann die Pflanze dann evtl. doch schon was vom N verwerten, Kalium und Phosphor kann ja ohnehin im Boden fixiert werden....

franky135

Hirschfanatiker

Beiträge: 1 320

Registrierungsdatum: 18. Januar 2009

Wohnort: Loxstedt

Beruf: Schiffbauer und Nebenerwerbslandwirt

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. Februar 2012, 21:07

also ich hab gestern das erste fass gefahren....sperrfrist ist vorbei und meine moorböden sind zum glück nicht durchgefroren....könnte eigentlich noch mehr frieren denn ich hab noch fast drin gesessen mit dem kleinen 6cbm-fass- darum hab ich auch gleich wieder aufgehört!

und zum thema anzeigen: letztes jahr ist hier jemand übereifrig rumgefahren und hat jeden bauern bei der landwirtschaftskammer gemeldet, der auch nur ein fass auf dem hof stehen hatte...die mussten dann alles kontrollieren- und von 30 gemeldeten hatte nur einer gefahren- und der hatte eine ausnahmegenehmigung...
ganz egal was du fährst- hauptsache John Deere!

MF390

Mod(d)erator

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2008

Modding: Modelling & Texturing

Wohnort: Nahe Kaiserslautern

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Februar 2012, 21:24

wir haben halt 6 güllekeller und ein 640kubimeter rundsilo.
im winter müssen wir z.b. alle 4 wochen den keller unterm melkroboter umpumpmen, weil de recht viel gülle (hoher wasseranteil vom spülen) anfällt.. da ham wir aber auch direkt ne pipeline gelegt, dass wir mitm pumptankwagen nur pumpen müssen.
danach muss man halt aufn acker fahren und den stator leerlaufen lassen, das ser nich eingefriert, sonst hat man evtl n zugefroreres fass beim nächsten mal, da isses denke ich legitim, dass aufm acker leer zu machn, sind vielleicht 500liter die in den rohren und im steinkastend insgesamt noch dirn sind und das macht das auch keinen schaden.

bei den anderen güllekellern ist es von der menge her nur selten erforderlich, dass man umpumpen bzw. ma was unnötig ausfahren muss...

Saroman

Moderator

Beiträge: 1 948

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2008

Wohnort: Geldern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Februar 2012, 21:28

Bei uns ist das fahren ab Morgen auch wieder verboten, bzw. wenn der Boden tiefer als 10cm gefroren ist. Wie viel das bringt das jetzt auf den Acker zu fahren weiß ich nicht, aber unser Keller ist zu 90% voll und der gemietete Keller wurde auch schon vollgemacht, es muss also in den nächten Tagen was geschehen.
Zumindest in unserem Gebiet kannst du die 5-8€ pro m³ voll vergessen, wir haben jetzt nen Vertrag mit einem Abnehmer, dass wir kostenlos in deren Pott fahren (macht ca. -2-3€ pro m³)
Dann haben wir noch einen Kartoffelbauern als Abnehmer, wo wir aber auch die Ausbringung bezahlen müssen (3€ pro m³)
Und wir selbst haben nicht genug Fläche um die Gülle komplett auf eigenen Flächen auszubringen, also wozu nicht jetzt fahren?! Die Stücke liegen direkt im Umfeld des Hofes, womit wir dann bei unter 2€ pro m³ sind, also günstiger als wenn wir das unseren Vertragspartner rüberfahren würden.